Master Thesis

Für den erfolgreichen Abschluss des Lehrganges EGM5 ist die Verfassung einer wissenschaftlichen Arbeit in Form einer "Master Thesis" erforderlich. Die Master Thesis ist eine praxisorientierte wissenschaftlich aufbereitete Arbeit, mit einem für diesen MAS-Lehrgang relevantem Thema. Die Kernaussagen der Master-Thesis werden am Ende des Lehrgangs vom/von der Verfasser/in inhaltlich verteidigt und von der Prüfungskommission beurteilt. Die Beurteilung geht in das Schlusszeugnis ein.

Mediation

Mediation offeriert keine vorgefertigten Antworten; hier findet eine Redelegation der Kompetenz über die Inhalte und Sachentscheidungen (außer in der Umweltmediation, dort entscheidet letzlich immer die Obrigkeit - siehe Zilleßen) an die Betroffenen statt. Ihre dialektische Eigenlogik lässt Widersprüchliches zu: sie ist dem Paradoxon lösungskonstitutiver Verdeutlichung von Unterschied und Dissens sogar verpflichtet. Gegensätze sichtbar zu machen, sie auszuhalten und zu verwalten - ähnlich Fishers Verhandlungsdilemma Kooperation trotz Konkurrenz - ist im Mediationsprozess unabdinglich und Grundvoraussetzung für eine Synthese durch Kompromiss oder Konsens in Gestalt einer "Win-Win"-Beziehung, bei der jeder Beteiligte Vorteile aus den Gegensätzen erzielt. Hier gilt: Bei zwei einander widersprechenden voneinander abhändigen Aussagen (Positionen) können beide wahr sein.

Mediationsnacht

„…Rechtlich beanstandet hat der Gerichtshof allerdings Teile der Nachtflugregelung des Planfeststellungsbeschlusses, der durchschnittlich 150 planmäßige Flugbewegungen in einer Nacht erlaube, von denen 17 auf die Zeit von 23.00 bis 5.00 Uhr, die sogenannte Mediationsnacht, entfallen dürfen. Die Zulassung der 17 Flüge in der Mediationsnacht sei nicht mit dem gesetzlich gebotenen Schutz der Bevölkerung vor nächtlichem Fluglärm zu vereinbaren, urteilten die Richter. Auf die Nachtruhe sei in besonderem Maße Rücksicht zu nehmen. Diesem Gebot trage der Planfeststellungsbeschluss nicht hinreichend Rechnung. Die von der Planfeststellungsbehörde als Rechtfertigung für die Regelung vorgetragenen Gründe hielten einer rechtlichen Überprüfung nicht Stand…“

(Auszug aus dem Erkenntnis des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs 24/2009 zu Musterklagen gegen den Ausbau des Flughafens Frankfurt Main)

Methodenkompetenz

Im Master-Lehrgang wird Wissen darüber vermittelt, wie die spezifischen Konzepte, Methoden und Instrumente zur Bewältigung der jeweiligen Problemstellung anzuwenden bzw. zu implementieren sind. Zentral sind dabei auch die methodisch-betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, wie überhaupt ein tragfähiger und lösungskonstitutiver Auftrag zustande kommen kann. Aufgrund der erlernten integrativen Fach- und Methodenkompetenz sind die Absolvierenden darüber hinaus in der Lage, die Qualität und Wirksamkeit der zugrundeliegenden Konzepte und Methoden zu bewerten und eine erforderliche Verbesserung zu initiieren und durchzuführen.

Kontakt

FALK GmbH
Business Innovation Mediation
Palais Sterneck, Sterneckstraße 19
A 9020 Klagenfurt am Wörthersee
T +43 463 50 00 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 ANFAHRTSPLAN


 

 AGB  |  Impressum  |  Copyright © FALK GmbH 2016. All Rights Reserved.